14.01.2018 – VN24 – Fünfköpfige Familie im Autobahnkreuz Dortmund-Nordost überschlagen

Werbung




Bildmaterial (Film/Foto) © VN24.nrw
Materialbestellung unter Tel. 0231 / 444 1771

+++++

FW-DO – Fünf verletzte Personen in der Anschlussstelle Dortmund-Nordost
Nachricht vom 14.01.2018

Am frühen Sonntagnachmittag gegen 13:10 Uhr kam es in der Anschlussstelle Dortmund-Nordost der Autobahn 2 zu einem schweren Verkehrsunfall. Fünf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Ein mit fünf Personen, darunter drei Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren, besetzter BMW kam aus bislang ungeklärter Ursache in der Abfahrt von der Autobahn 2 aus Richtung Hannover auf die B 236 in Fahrtrichtung Lünen von der Fahrbahn ab. Erst auf dem gegenüberliegenden Grünstreifen der Auffahrt auf die Autobahn 2 kam das Fahrzeug zum Stehen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwache 6 (Scharnhorst) wurden die Verletzten von Ersthelfern betreut. Die drei Kinder sowie der Beifahrer konnten das Fahrzeug bereits verlassen. Die Fahrerin (29) war eingeklemmt und schwer verletzt. Der Beifahrer und die drei Kinder wurden nach rettungsdienstlicher Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde die Fahrerin schonend aus ihrem Fahrzeug befreit. Dazu wurde durch die Spezialeinheit Bergung der Feuerwache 1 (Mitte) das Dach des Pkw entfernt. Anschließend wurde auch sie in ein Krankenhaus transportiert. Während der Zeit der Einsatzmaßnahmen war die Auffahrt auf die Autobahn 2 in Fahrtrichtung Hannover von der B 236 aus voll gesperrt. Im Einsatz waren etwa 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen war vor Ort im Einsatz.

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771