VN24 – 26.04.2022 – Unna A1 / Deutschland – Am Nachmittag (26. April) ist es auf der Autobahn A1 südwärts in Fahrtrichtung Köln zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Beteiligt waren zwei Lkw. Einer der Fahrer hatte offensichtlich ein Stauende kurz vor der Anschlussstelle Unna-Zentrum übersehen. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 43-Jähriger gegen 13:10 Uhr mit seinem Tandemzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Köln unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Unna-Zentrum musste er seinen Lkw verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein 62-jähriger Lkw-Fahrer aus Köln erkannte die Situation offensichtlich zu spät, lenkte seinen Pritschenwagen noch nach rechts in Richtung Standstreifen, kollidierte aber trotzdem noch mit der linken Fahrzeughälfte mit dem LKW seines Vordermanns. Der Kölner wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr gerettet werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzten Mann in ein Krankenhaus. Der 43-Jährige blieb unverletzt.

#Unna #Autobahn #Unfall

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.