06.07.2018 – VN24 – Drama – 2j. Kind fällt aus 3.OG (Update 09.07.2018)

Werbung




Bildmaterial (Film/Foto) © VN24.nrw
Materialbestellung unter Tel. 0231 / 444 1771

+++++

UPDATE – 09.07.2018 – 12:00 Uhr

Nach neuen Erkenntnissen hat der Vater seinen zweijährigen Sohn nicht, wie zuerst von offizieller Seite vermeldet, durch einen internistischen Notfall selber fallen lassen, sondern das Kind soll aus eigener Kraft über das Bett auf den Fenstersims geklettert sein. Ob es das Fenster selbst öffnete bleibt zunächst unklar. Der Junge stürzte danach aus der Fensteröffnung etwa 10 Meter in die Tiefe. Die Lebensbedrohlichkeit seiner Verletzungen dauert derzeit an. Der Vater erlitt bei dem Vorfall einen Schock.

+++++

06.07.2018

VN24 – Nach ersten Erkenntnissen stellt sich das Unglücks-Drama so dar: Der Vater einer fünfköpfigen Familie hat gegen 22:11 Uhr seinen 2jährigen Sohn auf dem Arm getragen und mit ihm aus dem Fenster im dritten Obergeschoss geschaut, sich den abendlichen Verkehr auf der Straße angeschaut, als er nach ersten Ermittlungen und Zeugenaussagen einen Krampf erlitt und seinen Sohn fallen ließ. Das Kleinkind schlug etwa 10 Meter tiefer auf den Bürgersteig auf und erlitt, Stand am Abend, lebensbedrohende Verletzungen. Ob es den Sturz überlebt, blieb zunächst unklar. Mit einem Rettungswagen ist das Kind in eine Dortmunder Klinik eingeliefert worden. Für Angehörige, die 6 und 13 Jahre alten Geschwister und Zeugen des Vorfalls mussten Seelsorger zur Einsatzstelle gebracht werden. Der Straßenabschnitt wurde für die Einsatzzeit komplett gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun den genauen Hergang des Unglücks-Dramas.

O-Ton Feuerwehr Dortmund: Marco Finnemann
O-Ton Rettungsdienst: Manuel Skirde

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771