29.01.2016 – VN24 – Feuerwehr muss Eingeklemmten zwischen U-Bahn-Sitzen befreien

Werbung




VN24 – Am Vormittag gegen 11:40 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem kuriosen Einsatz zu der U-Bahn-Haltestelle Willem-van-Vloten-Straße in Dortmund-Hörde gerufen. Hier hatte sich eine Person im Wartebereich so unglücklich zwischen zwei einzelnen Sitzschalen eingeklemmt, dass er sich nicht mehr selber befreien konnte und immer tiefer in die Konstruktion rutschte. Wie der Mann sich so einklemmen konnte ist bislang ein Rätsel. Nachdem erste Befreiungsversuche von Mitarbeitern der DSW21 fehlschlugen, riefen diese die Feuerwehr zur Hilfe. Nach notärztlicher Untersuchung begann die Feuerwehr damit, zunächst die Sitzschalen zu demontieren. Weil selbst die Versuche, mit hydraulischen Werkzeugen die Träger auseinander zu drücken fehl schlugen und dies zur Befreiung nicht ausreichte, mussten die Halterungen des benachbarten Sitzes mit einer elektrischen Säge dicht am Körper des Eingeklemmten abgeschnitten werden. Erst durch diese Maßnahme konnte der Mann befreit werden. Er war die ganze Zeit über ansprechbar, wurde aber zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug der Spezialeinheit “Bergung” von der Feuerwache 1, einem Löschfahrzeug der Hörder Feuerwache und dem Rettungsdienst vor Ort.

Bildmaterial (Film/Foto) © Videonews24.de
Material Bestellungen unter Tel. +49 (0)231 444 1771

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771