VN24 – 08.02.2022 – Lünen / Deutschland – (aus dem Polizeibericht) Mit einem Mercedes-Sprinter fuhr ein 35-jähriger Mann in der Nacht zu Dienstag (8.2.2022) um 3:05 Uhr auf der Bundesstraße B236n in Richtung Lünen. Am Ende der autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße hätte er nach links oder nach rechts abbiegen müssen. Stattdessen fuhr er über die Kreuzung hinaus und stürzte mit dem Transporter in eine etwa drei Meter tiefe Baugrube. Mit der Front voran klemmte der Kleintransporter bergab geneigt in der Grube fest. Der leicht verletzte Fahrer konnte den Sprinter verlassen, jedoch kam er von allein nicht aus der Grube heraus. Der Rettungsdienst transportierte den Fahrer später in ein Krankenhaus, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Atem-Alkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der 35-Jährige den Transporter unter dem Einfluss von Alkohol steuerte.
Der Polizei erklärte der Fahrer zunächst, dass er keinen Führerschein besitze. Dann waren es auf einmal drei Führerscheine, die er sein Eigentum nannte. Jedoch habe er keinen davon dabei. Das Krankenhaus konnte der Mann nach ambulanter Behandlung verlassen.
In der Nacht war die Bergung des Transporters offenbar nicht möglich. Gegen Nachmittag kamen zwei Abschleppwagen mit Kran zur Einsatzstelle. Die Bergung gestaltete sich schwierig, wurden aber in einer Kunstvollen Aktion von dem Dortmunder Abschleppunternehmen gemeistert. In einer mehr als zweistündigen Aktion konnte der Transporter geborgen werden.

#Lünen #Unfall #Baustelle

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.