03.12.2021 – VN24 – Schwerer Verkehrsunfall mit schlimmen Folgen in Bergkamen

Werbung



VN24 – 03.12.2021 – Bergkamen / Deutschland – Gegen 23:30 Uhr ist es auf der Fritz-Husemann-Straße zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein blauer Ford Fiesta befuhr die Fritz-Husemann-Straße in westliche Richtung. Der Fahrer beabsichtigte nach links in die August-Bebel-Straße einzubiegen, dazu musste er die Gegenfahrbahn überqueren. In diesem Moment näherte sich auf der Gegenfahrbahn, ein weißer VW Scirocco, der in östlicher Richtung unterwegs war. Auf Höhe der Einmündung der August-Bebel-Straße prallte dieser mit offensichtlich sehr hoher Geschwindigkeit auf den Ford Fiesta und schlug etwa zwischen Vorderrad und Beifahrertür in die rechte Seite des querenden Wagen ein. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Ford Fiesta und schleuderte zurück in die Richtung, aus der er kam. Auf dem Dach liegend, rutschte das Wrack noch etwa 95 Meter weit. Beide Insassen, der 25jährige Fahrer, sowie ein 31jähriger Beifahrer wurden in dem Ford eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 25jährige Fahrer kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus, sein Beifahrer überlebte den Unfall verhängnisvoller Weise nicht. Auch der weiße VW Scirocco schleuderte nach dem Aufprall noch weiter ostwärts und prallte nach etwa 45 Metern mit der Fahrerseite gegen einen am linken Fahrbahnrand stehenden Baum. Von den beiden jeweils 23 Jahre alten Insassen des VW verletzte sich der Beifahrer schwer, der Fahrer selbst kam mit leichteren Verletzungen davon. Zur Unfallursachenermittlung wurde ein Sachverständiger der DEKRA beauftragt und die Fahrzeuge sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft hat im Anschluß daran die Motor- und Airbagsteuergeräte des Scirocco beschlagnahmt, um die genaue Geschwindigkeit zum Unfallzeitpunkt auslesen zu können.

#Bergkamen #Unfall #Fritz-Husemann-Straße

Werbung

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Karte zum Artikel

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771