22.04.2018 – VN24 – Dachpappe entzündete sich bei Schweißarbeiten in Dortmund

Werbung




Bildmaterial (Film/Foto) © VN24.nrw
Materialbestellung unter Tel. 0231 / 444 1771

+++++

FW-DO – Brandschützer verhindern Dachstuhlbrand
Nachricht vom 22.04.2018

Heute Vormittag wurde die Feuerwehr gegen 9:50 Uhr mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften an die Wellinghofer Straße alarmiert. Gemeldet wurde dort ein Brand an einer Hausfassade, der auf den Dachbereich des Hauses überzugreifen drohte. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand.
Blick aud die Einsatzstelle an der Wellinghofer Straße. Die Wellinghofer Straße wurde im Breich der Einsatzstelle komplett gesperrt.
Nur durch das schnelle Eingreifen der Brandschützer konnte ein größerer Schaden an dem Gebäude und einer im Erdgeschoss ansässigen Pizzeria verhindert werden. Zu Gute kam den Einsatzkräften dabei die sehr kurze Anfahrt der nahe gelegenen Feuerwache Hörde. Sofort nach Eintreffen wurde ein Strahlrohr im Außenbereich der Fassade eingesetzt und die Flammen gelöscht. Ein Übergreifen des Feuers auf den Dachbereich war somit schnell verhindert. Parallel kontrollierten weitere Einsatzkräfte eine Wohnung im Dachgeschoß sowie die umliegende Fassadenteile. Dazu mussten auch Teile der Verkleidung geöffnet werden, um eventuelle Glutnester aufzuspüren. Nach circa einer Stunde war der Einsatz dann beendet, ein Großteil der alarmierten Einsatzkräfte konnte bereits kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle wieder entlassen werden.
Warum der Brand ausgebrochen ist, wird nun von der Polizei ermittelt. Während der Löscharbeiten leitete die Polizei den Verkehr um, da der unmittelbare Bereich an der Einsatzstelle komplett gesperrt war. Im Einsatz befandensich die Feuerwache 4 (Hörde), die Freiwillige Feuerwehr Berghofen (Löschzug 13) sowie der Rettungsdienst.

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771