30.10.2017 – VN24 – Reh verursachte Massenkarambolage mit 11 Verletzten in Hamm

Werbung




Bildmaterial (Film/Foto) © VN24.nrw
Materialbestellung unter Tel. 0231 / 444 1771
+++++

POL-HAM: Lipperandstraße – Verkehrsunfall mit elf Verletzten
31.10.2017 – 02:33

Hamm Bockum-Hövel (ots) – Am Montag, gegen 18.32 Uhr kam es auf der Lipperandstraße zu einem Verkehrsunfall bei dem 11 Personen verletzt wurden. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 139.000 Euro. Zur Unfallzeit fuhr ein 23 Jahre alter Fahrer eines Mercedes Geländewagen die Lipperandstraße in Richtung Werne. Als plötzlich ein Reh die Straße quert, leitet er eine Notbremsung ein. Trotzdem kollidiert er mit dem Reh. Dieses verendet an der Unfallstelle. Hinter dem Geländewagen fuhr ein schwarzer Mercedes. Der 22 Jahre alte Fahrer leitet ebenfalls eine Notbremsung ein. Er kollidiert jedoch mit dem Geländewagen und gerät nach links in den Gegenverkehr. Dort kollidiert er mit einem 42 Jahre alten Fahrer eines VW. Durch die Wucht des Aufpralls durchbricht der VW einen Wildzaun und überschlägt sich. Er kommt anschließend im Graben zum Stillstand Der 42 Jahre alte Fahrer des VW wird dabei schwer verletzt. Letztendlich konnte ein 36 Jahre alter Fahrer eines Audi einen Zusammenstoß mit dem schwarzen Mercedes und dem Geländewagen nicht mehr verhindern. Er fuhr ebenfalls auf der Lipperandstraße in Richtung Werne und geriet nach dem Zusammenstoß mit den beiden Mercedes auf den Grünstreifen. Die Lipperandstraße wurde für die Unfallaufnahme bis 21.15 Uhr komplett gesperrt. Insgesamt forderte der Verkehrsunfall einen schwer Verletzten und zehn leicht Verletzte. Davon sind drei Kinder.

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771