02.04.2016 – VN24 – Verfolgungsjagd endet mit Unfall im Autobahnkreuz Unna

Werbung




VN24 – Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei endete im Autobahnkreuz Unna mit einem schweren Unfall. Das verdächtige Fahrzeug, was mit drei Männern besetzt war, sollte im Rahmen einer Verkehrskontrolle um 02:51 Uhr in der Nacht im Stadtgebiet von Schwerte (Kreis Unna) angehalten und kontrolliert werden. Der Fahrer gab jedoch Gas und missachtete alle Anhaltezeichen der Polizei. Mit sehr hoher Geschwindigkeit ging es an der Anschlussstelle Schwerte dann auf die Autobahn A1 in Richtung Bremen. Der PKW wurde inzwischen von mehreren Streifenwagen verfolgt. Im Autobahnkreuz Unna verlor der Fahrer des blauen PKW offensichtlich aufgrund der viel zu hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen, als er in die Tangente auf die A44 in Richtung Kassel einbiegen wollte. Er wurde aus der Kurve getragen und überschlug sich in einem angrenzenden Waldstück. Der Wagen blieb auf der Seite, eingeklemmt zwischen Bäumen liegen. Trotzdem schafften es die drei Insassen irgendwie, sich aus dem Wrack zu befreien und noch bevor wenige Sekunden später die Polizeiwagen die Unglücksstelle erreichten, zu Fuß in die Dunkelheit zu fliehen. Da auch nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Personen bei dem Unfall verletzt hatten, wurde eine große Suchaktion mit Hilfe von Feuerwehr Einsatzkräften gestartet. Auch ein Polizeihubschrauber der nahen Fliegerstaffel beteiligte sich mit Scheinwerfer und Wärmebildkamera an der schlussendlich ergebnislosen Suche. Das Fahrzeugwrack wurde von einem Abschleppunternehmer aus dem Waldstück gezogen und sichergestellt.

Bildmaterial (Film/Foto) © Videonews24.de
Material Bestellungen unter Tel. +49 (0)231 444 1771

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771