25.01.2019 – VN24 – Castrop-Rauxler Kraftwerks-Ruine ist bei Abrissarbeiten in Brand geraten

Werbung




VN24 (ots FW-DO) – Die Feuerwehren Dortmund und Castrop-Rauxel löschen Brand in einem stillgelegten Kraftwerk Knepper. Durch einen Rettungswagen wurde der Leitstelle am 25.01.2019um 11:36 Uhr Feuerschein an einem stillgelegten Kraftwerk gemeldet. Gleichzeitig gingen auch Notrufe bei der Feuerwehr Castrop-Rauxel ein.
Es brannte eine Dehnungsfuge zwischen zwei Gebäuden in einer Höhe zwischen 30 Meter und 70 Meter. Beide Feuerwehren trafen fast zeitgleich ein und konnten sofort, in sehr guter Zusammenarbeit und mit einem großen Aufgebot, das Feuer bekämpfen. Das mit dem Rückbau des Kraftwerks beauftragte Bauunternehmen hat schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr erste Löscharbeiten vorgenommen und unterstützte die Einsatzkräfte über den gesamten Einsatzverlauf mit ihren Ortskenntnissen. Durch die gute Zusammenarbeit konnten sehr schnell, trotz der zu überwindenden Höhe, Löschmaßnahmen eingeleitet werden. Zwischenzeitlich waren vier Trupps gleichzeitig unter Atemschutz. Sie konnten sehr schnell Löscherfolge erzielen, so dass nach kurzer Zeit, als abschließende Maßnahme, Löschschaum vom Dach des Gebäudes, in 70 Meter Höhe, in die Dehnungsfuge eingebracht werden konnte. Dadurch wurden auch die letzten Glutnester gelöscht.
Nach etwa 2 Stunden war der Einsatz für die 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr Dortmund und der Feuerwehr Castrop-Rauxel beendet.

++++

Bildmaterial (Film/Foto) © VN24.nrw
► Materialbestellung unter Telefon 0049-231-444 1771

Jegliche Veröffentlichung des Bildmaterials ist honorarpflichtig, das Teilen für private, nicht kommerzielle Zwecke innerhalb der vorgesehenen Funktionen der Plattform ist erlaubt.

LINKS
https://www.vn24.nrw
https://www.facebook.com/vn24media
https://www.twitter.com/vn24media

#VN24 #Nachrichten #Kraftwerkbrand #Castrop

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Karte zum Artikel

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771