14.10.2019 – VN24 – Kleinbus auf A1 bei Hagen zwischen zwei LKW eingeklemmt

Werbung




VN24 – Hagen – (Pol Do) Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 am Montagmorgen (14. Oktober) ist ein Kleinbus zwischen zwei Lkw geraten. Dabei wurden drei Personen verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 9.20 Uhr in Fahrtrichtung Köln in Höhe der Anschlussstelle Hagen-Nord. Zu diesem Zeitpunkt befuhren ein 43-jähriger Düsseldorfer sowie dahinter ein 35-jähriger Pole mit ihren Lkw den rechten Fahrstreifen. Nach einem Überholvorgang wollte ein 37-jähriger Rumäne mit seinem Kleinbus-/Anhänger-Gespann zwischen den beiden Lkw einscheren. Dabei bemerkte er aus bislang unbekannten Gründen offenbar nicht, dass der Düsseldorfer sein Fahrzeug aus verkehrsbedingten Gründen abbremste. Der Kleinbus fuhr auf den Lkw auf und auch der Fahrer des nachfolgenden Lkw konnte ein Auffahren nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall wurden der 37-Jährige schwer und seine beiden Mitinsassen (28 und 40, beide aus Rumänien) leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Fahrer in ein Krankenhaus, Rettungswagen die beiden weiteren Verletzten. Zwischenzeitlich musste die A1 komplett gesperrt werden. Ab 10.15 Uhr war der linke Fahrstreifen frei, ab ca. 12.40 Uhr alle. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 105.000 Euro.

#UnfallA1 #Hagen #Kleinbus

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Karte zum Artikel

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771