07.05.2019 – VN24 – Bergungsarbeiten nach schwerem Unfall in Dortmund Syburg

Werbung




VN24 – Dortmund – (ots Pol) Am Dienstagmittag hat sich im Dortmunder Stadtteil Syburg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden drei Insassen leicht und eine 55-jährige Hagenerin schwer verletzt. Weil er links in die Straße „Auf der Wittbräucke“ einbiegen wollte, hielt der 62-jährige Fahrer eines Lkw gegen 12.35 Uhr auf der Hohensyburgstraße an. Eine 19jährige Autofahrerin erkannte dies rechtzeitig und bremste ihren Wagen hinter dem Lkw ab. Der Fahrer eines nachfolgenden Lkw erkannte die beiden haltenden Fahrzeuge offenbar zu spät. Er fuhr nahezu ungebremst auf das Heck des BMW der 19-Jährigen und wich anschließend nach links aus. Hier prallte der Lkw frontal gegen den entgegenkommenden Wagen einer 55-jährigen Hagenerin. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Frau in ihrem Opel eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie aus dem stark beschädigten Auto befreien. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Die 19jährige Fahrerin des BMW wurde ebenso wie ihre 18-jährige Beifahrerin (beide aus Dortmund) leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr auch sie in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Lkw, ein 43-Jähriger aus Castrop-Rauxel, wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Hohensyburgstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten bis 17.20 Uhr voll gesperrt werden.

++++

Bildmaterial (Film/Foto) © VN24.nrw
► Materialbestellung unter Telefon 0049-231-444 1771

Jegliche Veröffentlichung des Bildmaterials ist honorarpflichtig, das Teilen für private, nicht kommerzielle Zwecke innerhalb der vorgesehenen Funktionen der Plattform ist erlaubt.

LINKS
https://www.vn24.nrw
https://www.facebook.com/vn24media
https://www.twitter.com/vn24media

#VN24 #VideoNews24 #Nachrichten #Unfall #Syburg #Bergung

Werbung

VN24-Redaktionsteam

Das Redaktionsteam von VN24 Nachrichten bietet Ihnen eine zeitnahe Berichterstattung aus dem aktuellen Zeitgeschehen. Wir bei VN24 fangen nunmehr seit 30 Jahren Bilder bei Unfällen, Bränden, Kriminalfällen, Unwettern und unvorhersehbaren Ereignissen ein, um aktiv Ihre Meinungsbildung zu unterstützen. Redaktionen erreichen den Newsdesk telefonisch unter der Rufnummer 0049-231-444 1771. Weitere Kontaktmöglichkeiten.

Karte zum Artikel

Werbung

Hier könnte Ihre Werbung angezeigt werden. Rufen Sie doch unverbindlich an!

0049-231-444 1771